Portal Knights – Konsolenversion

Portal Knights ist momentan eins der beliebtesten Spiele auf Steam und das zurecht. Aber kann das Weltenerkunden auf der Konsole genau so spaßig sein wie auf dem PC?

Vorweg muss ich eine Sache zugeben. Ich kannte Portal Knights absolut nicht. Der gute Xarazan zeigte mir vor knapp paar Wochen die PC Version und die Farben frohe Welt schoss sich direkt in mein Herz. Umso begeisterter war ich, als ich erfuhr, dass eine Konsolenversion auf dem Markt ist und diese auch über Couchkoop verfügt. Ich flog also zu meinem Videospielhändler des Vertrauens und kaufte mir das gute Stück für die XBox One für faire 29,99 €. Also, ab nach Hause, der Freundin nen Controller in die Hand gedrückt, den beigelegten Dlc runtergeladen und die Disk eingeschoben. Das Spiel konnte meine Erwartungen gerecht werden und es gibt selten ein Spiel bei dem Chaosfuchs und ich das Pad nicht aus der Hand legen können. Nach knapp 20 Stunden Spielzeit haben wir noch lange nicht alles gesehen. Das liegt vor allem daran, dass das Spiel so viel zum bieten hat, was das Thema Craften angeht. So gut wie jeder Tisch ist erweiterbar und ermöglicht somit neue Craftinrezepte. Die Rohstoffe muss man auf verschiedenen Welten zusammen sammeln und sind stellenweise gut versteckt. Bisher kann ich ehrlich sagen, dass Portal Knights mal eine gelungene Abwechslung ist zum gewöhnlichen Klötzenstappeln. Aber das Spiel hat leider auf der Konsole „bisher“ eine Schattenseite die mir gar nicht schmeckt. Das Spiel hat bisher noch sehr viele kritische Bugs die uns das Spielen erschweren wollen. Wenn man ins Wasser fällt besteht eine gute Chance, dass das Spiel freezt, die beigefügten DLCs wurden zwar runtergeladen, sind jedoch nicht im Spiel enthalten, lokale Spieler können plötzlich nicht mehr der Welt beitreten, oder aber mein Liebling da er recht häufig auftritt, man öffnet eine Truhe und kann sich nicht mehr rühren. Zu erwähnen ist vielleicht noch, dass man bei einem Portalwechsel eine immense Ladezeit hat. Jedoch finde ich man darf nicht vergessen, wie kompliziert es ist eine Konsolenportierung für ein Spiel zu erschaffen, welches sich bis vor kurzem noch in einem Early-Accsess Zustand befand. Hoffen wir also einfach, dass es die ein oder anderen Patches in naher Zukunft regnet.

Zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass wir das Spiel bisher überwiegend im Offline-Koop Modus gespielt haben.

Schreibe einen Kommentar